Home Aktuelles Tourenbuch Chronik Der Klub KontaktLinks

   

Aktuelles

 
   
 
   

Endura Alpentraum 2013

Unter dem Motto „Dein stärkster Gegner bist du selbst“  startete vergangen Samstag pünktlich um 7:00Uhr der erste Endura Alpen-Traum in Sonthofen. Dabei galt es auf einer durchwegs anspruchsvollen Strecke mit 252km und 6078Hm, gespickt mit 6 Pässen,...

   

Reiteralpe, Alpawand, „Alpatraum“

Der Parkplatz ist heute überraschend leer. Doch müsste heute doch der letzte Tag für eine N-Wand sein und so etwas muss genützt werden. Von den ganzen Aman/Brüderl Touren an der Alpawand fehlt mir eigentlich nur noch der Alpatraum und da Peter meint, der ...

   

Hochkönig 2941m, Südwand, „Via Regia“

Traumhaftes Wetter und Urlaub, Herz was willst du mehr. Peter kann sich zum Glück frei nehmen und bei so einem Traum muss auch was Schönes her. In der Hochkönig Südwand war ich schon länger nicht und es soll auch eine neue Tour geben. Somit geht es schon...

   

Hochkönig, Östl. Schoberkopf, „Glasperlenspiel", „Knutschfreie Zone“,

Ohne noch wirklich zu wissen, was heute am Programm steht  schlendern wir in Richtung Teufelskirchl. Die Auswahl an Touren ist groß, auch die Wünsche, was ordentliches zu klettern. Fast gleichzeitig entscheiden sich Peter und ich für das Glasperlenspiel. Mit ...

   

Untersberg, Gamsalmkogel, „Vergessene Welt“

Eigentlich wollten wir heute etwas „Großes“ klettern, aber das unsichere Wetter trieb uns zu etwas „Schwerem“. Peter sah die Tour vor 14 Tagen von der gegenüberliegenden „Samsara“ und meinte, die Tour sieht gar nicht schlecht aus und die darin kämpfende ...

   

Reiter Alpe, Alpa Wand, „Der Sonne entgegen“

Es gibt eine neue Tour in der Alpawand. Schön soll sie sein und zwischen dem Bühler- und Querulantenweg verlaufen. Rasch ist die Tour auf der Aman/Brüderl-Homepage gefunden und schon geht es los.

   

Jalovec (2643m) und Skrlatica (2740m)

Neben einigen intensiven Trainingseinheiten mit dem Rennrad blieb auch etwas Zeit zum Bergsteigen. Einmal marschierte ich vom Loska Koritnica auf teils äußerst wenig begangenen Wegen auf den Kotovo Seldo und von dort weiter auf den Jalovec...

   

Hochkönig, Teufelskirchl, „Venusfalle-Feuerland“

Nach dem Klettermarathon von vor 1 Woche möchte Peter klettertechnisch wieder etwas gefordert werden. Somit starten wir das 1.mal in dieser Saison zum Hochkönig.
„Feuerland“ wäre gerade ideal in der Schwierigkeit und so steigen wir über die ersten ...

   

Loferer Steinberge, Breithorn 2413m, „Ende Nie“

Der 14 tägige Familienurlaub auf Korfu bot ausreichend Möglichkeit, nichts zu tun und sich zu erholen. Der eine oder andere Speckring macht sich breit und somit ist nach der Rückkehr der Drang nach alpiner Betätigung unbändig. Somit stürmten wir bereits ...

   

Jaufenspitze 2481m über die "Jaufenkante" IV

Letzten Samstag flüchteten wir vor der Hitze und fuhren über den Jaufenpass zum Jaufenhaus. Das Ziel für diesen Tag war die Jaufenspitze (2481m) über die Nordostkante auch "Jaufenkante" genannt. Beim Zustieg kamen wir noch ordentlich ins Schwitzen, ...

   

60 Jahre Nanga Parbat Erstbesteigung durch Hermann Buhl

...als am 3. Juli 1953 Hermann Buhl in einer einmalig dastehenden Willensleistung und körperlichen Höchstform, begünstigt von gutem Wetter, den Einsatz der ganzen Mannschaft durch seinen überragenden Alleingang zum Gipfel krönte, da war die Freude ...

   

Martinswand, „Bronchitis“ V/V+

Familienfeierlichkeiten führten mich wieder einmal nach Innsbruck und um die abendlichen Köstlichkeiten besser aufzunehmen, ist eine Klettertour als Vorspeise genau das Richtige. Als heutiger Kletterpartner bietet sich der Konzert Peter an und ich freue mich darüber ...

   

Untersberg, Salzburger Hochthron,  Hochalmexpress, VII+ (VII/Ao)

Die große Hitze lähmt alles und um die langen Tage zu nutzen, bietet sich eine SO-Wand am Untersberg, als Nachmittagstour, sozusagen  als Afterworkparty,  so richtig an. Gut im Schatten lässt es sich bei 20°C aushalten und der Zustieg mittels Seilbahn ist ideal. ...

   

Adamello 3539m

Letzten Freitag fuhren wir bei Pinzolo ins Val Genova zum Rifugio Bedole. Von dort starteten wir am Samstag zu Fuss zum Rifugio Citta di Trento. Hier konnten wir die Ski anschnallen und uns auf den kilometerlangen, flachen Weg machen. Die lokalen ...

   

Tennengebirge, Sepperlpfeiler, „Herzilein“, VII,   „Mama Chiara“, VII-

Die gewaltigen Regen und Schneefälle der vergangenen Tage ließen keinen Riß trocken und somit bieten sich nicht viele Möglichkeiten für eine Klettertour an. Vor 2 Tagen sah ich beim obligatorischen Wasser tragen auf die Werfenerhütte, dass der Sepperlpfeiler ...

   

Venedigergruppe, Schlieferspitze, 3289m

Leider ist für diesen Samstag kein Kletterpartner zur Verfügung und so muss ich halt noch einmal die Schi auspacken. Eigentlich bin ich darüber gar nicht böse, denn die Schlieferspitze wollte ich schon lange gehen. Um ½ 7 radle ich gut bepackt ...

   

Hocharn, 3254m

Inzwischen hat sich die Wetterlage wieder normalisiert und der typische Rhythmus von Wochenende schlecht und unter der Woche schön hat sich periodisch eingestellt. Gott sei Dank habe ich mir die Donnerstage am Vormittag frei gehalten und so kann ich bei ...

   

Dort wo die wilden Schweine wohnen - Ein Abendteuer im Dschungel von Borneo

Diesen Herbst begab sich Andreas zusammen mit seinem Freund Mark aus Südtirol, auf eine Expedition in den tiefen Dschungel von Borneo. Dschungel wurde eigentlich von dem aus dem Sanskrit stammenden Wort ‚jangala‘ abgeleitet. Das so viel wie unbebaut, ...

   

Goldberggruppe, Rauriser Sonnblick, 3105m

Nachdem vor 2 Tagen das versprochene Schönwetter nicht stattfand und ich zwar im perfekten, aber sehr harten Firn über das Tennengebirge in die Arbeit fahren musste, war nun fürs Wochenende wieder etwas Besseres angesagt. Der starke Regen vom ...

   

Loferer Steinberge, Schihörndl, 2286m

Die übliche Leier und meine Frau kann es schon fast nicht mehr hören. Urlaub und das Wetter ist schlecht. Vielleicht kommt am Mittwoch eine kurze Wetterbesserung, das allerdings erst im Laufe des Tages. Um 7.00 in der Früh ...

   

Hohe Tauern, Hocheiser, 3206 m

An diesem Tag machte ich einen großen Fehler. Aus familiären Gründen hatte ich keine Zeit für eine sinnvolle Tourenplanung und wenn einen nichts Besonderes spontan einfällt, dann schaut man halt auf die Homepage des Lawinenwarndienstes und blättert so durch...

   

Waze (3533m)

Nach unserer perfekten gestrigen Tour entschloss ich mich heute gleich nochmals ins Pitztal zu fahren. Zeitig beim tagelewerden stieg ich bei angenehm frischen Temperaturen zuerst über die Waldstufe ins Plangerosstal und über dieses weiter bis ein gutes ...
   

Tofana de Rozes (3225m)

Letzten Dienstag fuhren Toni und ich auf Grund der bevorzugten Wetterprognose spontan in die Dolomiten. Vom Ausgangspunkt etwas unterhalb des Falzarego Passes stiegen wir zuerst bei saunaähnlichen Verhältnissen bis zum Ex. Rif. Cantore. Danach war die in...

   

Gsallkopf (3278m)

Zur Abwechslung fuhren wir letzten Sonntag ins Kaunertal bis knapp unter den Wiesenhof. Nach der freundlichen Assistenz bei ein paar kommunikationstechnischen Problemen bei unseren Freunden aus dem Norden stiegen wir zuerst bis zum Bewässerungsstollen...

   

Zime de Ombreta Oriental (3011m)

Auf der Suche nach super Wetter wurden wir letzten Sonntag wieder einmal in den Dolomiten fündig. Vom Parkplatz bei der Seilbahn Ciampac marschierten wir zuerst zum Contrin Haus und weiter unter Felswänden vorbei in einem Rechtsbogen bis zum...

   

Hochalm/Schärtenspitze,2012m, Watzmannkar, 3. Kind, 2165m

Eigentlich dachte ich, an diesem Wochenende wäre eine Fortbildung. Doch wie es der Zufall so will, hatte ich mich im Datum verschaut und somit stand ein freier Samstag zur Verfügung. Um den schönen Schnee auszunutzen fuhr ich in die bayrische Ramsau...

   

Dawinkopf (2968m)

Diese perfekte Tour lässt sich mit ein paar Bildern genüsslicher und ausführlicher beschreiben als mit 1000 Worten!

   

Ratschingser Weissen (Weisser Himmelreich) (2822m)

Auf der Such nach der kürzesten Fahrdistanz zu akzeptablen Wetter- und Schneebedingungen wurden wir diesmal im hintersten Ratschings fündig. Um den Massen zu entgehen, wählten wir aufgrund der akzeptablen Bedingungen einen etwas ...

   

Piz Sesvenna (3205m)

Auf einer solchen Traum-Tour hat man wirklich genug Zeit um sich ca. 40 km lange Gedanken zu machen. Ein kleiner Auszug, was sich in einer Zeitspanne von 9 Stunden Hatschen, Schieben, Fluchen, Schnaufen und Bauernrotzen in einem Hirn abspielen kann...

   

Cima della Vezzana (3192m)

Auf der Suche nach perfektem Wetter wurden Viktor und ich letzten Donnerstag in der Pala fündig. Vom Parkplatz vor der Agritur M.ga. Venegia marschierten wir zuerst bis in den Talboden wo wir nicht der Autobahn Richtung Mulaz folgten sondern lieber unsere ...

   

Botzer (3251m)

Zum würdigen Einstand ins Neue Jahr fuhr ich am Dienstag ins Ridnaun zum Parkplatz bei der ehemaligen Erzaufbereitung. Danach ging es zuerst im Langlaufschritt bis zum Eingang des Poschhausstollens wo die eigentliche Schitour begann. Über abwechslungsreiches ...

   

Mattheuskopf

Leider schaffe ich es nur 1 mal im Jahr, und das zumeist um Weihnachten, dem Clubgeschehen aktiv beizuwohnen. Doch obwohl wir uns nur so selten sehen, fühle ich mich sofort in dieser netten Runde wohl. Allerdings  muss ich gestehen, dass jedes ...

   

Turnerkamp (3416m)

Nachdem uns Georg in einer kleinen Motorsportaktion  erstaunlicherweise lebend zum Ausgangspunkt am Parkplatz am Talende des Weißenbachtals brauchte marschierten wir bei perfektem Wetter ...

   

Peitingköpfl, 1720m, Sonntagshorn 1961m

Starker Regen in Salzburg, tiefe Depression und entsprechend düstere Stimmung. Der Samstag als 1. Urlaubstag beginnt ja super. Doch, wenn man als Bergsteiger einen Meteorologen in der Familie hat, sieht die Sache schon wieder besser aus. Im Heutal

   

Peitlerkofel (2875m)

Da unser Wetterguru Andi für den Sonntag in Südtirol schönes Wetter und guten Pulverschnee bestellt hatte, machten wir uns auf den Weg ins Herzen Ladiniens, um dem Peitlerkofel einen Besuch abzustatten. Umso erstaunter waren wir, daß trotz ...

   

Pian dela Paia

Kletterten zwei sehr schöne Touren an der Coste  dell Anglone,  Olivia und ich entschieden sich für Pian dela Paia. ...

   

Ein wolkenloser Sonntag in den Dolomiten

In der vergangenen Saison boten sich die Dolomiten als ein  ideales Testgelände für die Belag Entwickler der Schiindustrie an womit wir diese Gegend sinnvollerweise mit den handelsüblichen Brettern nicht aufsuchten. Zur Erkundung der heurigen Schneelage...

   

Schneespitze, Hochplattspitze und Gaislachkogel

Nachdem uns zuverlässige Informanten erzählten,  es sei nur am Hoadl und sonst nirgendwo eine Schitour möglich, fuhren wir ( Olivia & ich ) ins Ötztal, gingen abseits der Piste auf den Gaislachkogel, - wenige Tage später im Pflersch ...

   

Gosaukamm, Angerstein Westpfeiler, „Supermix“

Eine föhnige Strömung scheint nochmals ein Klettervergnügen zu versprechen. Von Hartmut bekam ich den Tip für den Supermix am Angerstein. Einmal ein anderes Gebiet als den Hochkönig aufzusuchen lässt neue Erwartungen aufkommen. ...

   

Urlkopf, „Schuppenparadies“, „Hiltinatoren“

2 Angeschlagene ziehen langsam über die Lofereralm zum Abseilplatz am Urlkopf. Mit Husten, Schnupfen, Heiserkeit und getapten Fingern schleichen sie über Raureif. Man hört die Schritte nicht, nur ein Schnaufen und Keuchen erfüllt das Almgelände. ....

   

Watzmann, Mittelspitze, 2712m, „Wiederroute“

Es ist zum Verzweifeln. Der letzte Tag in dieser Saison zum Alpinklettern und niemand hat Zeit. Ich habe praktisch jeden, der irgendwie Gehen oder Klettern kann angerufen, aber niemand hat Zeit. Von Wirtschaftskrise keine Spur, alle haben Arbeit bis über ...

   

Kramsacher Elite Berglauf (1200 Hm)

Es ist eigentlich jedes Jahr das Gleiche, das Selbe und niemals anders. Pünktlich vor dem wohlverdienten Ausflug zu meinem asiatischen Zweitwohnsitz, ereilt mich der Ruf. Der Ruf nach einem kleinen Abenteuer, einer Herausforderung, einem letzten Aufbäumen, ...

   

Hochkönig, Eiskarplatten, „Coupe Amarena“

Die „Opera vertical“ von vor 2 Wochen hat doch deutliche Spuren an meinen Fingergelenken hinterlassen und so muss ich es vorerst einmal ruhiger angehen. Das trifft sich gut, denn schon seit Langem möchte ich wieder einmal mit Sylvia eine Tour klettern.

   

Hochkönig, Torsäule, „Opera vertical“

Man könnte meinen, ich wäre einseitig, da uns das Kletterfieber schon wieder zum Hochkönig treibt, aber Peter wollte es diesmal wieder einmal wissen. Die „Opera vertical“ schlägt er als heutiges Tourenziel vor. Er sei diese Tour bereits vor 12 Jahren ...

   

Hochkönig, Teufelskirchl, „Venusfalle“, VII/Ao ( VII+/VIII-)

Der nicht angekündigte Dauerregen am Samstag in Salzburg bringt mich fast zur Verzweiflung, insbesondere, da bereits am letzten Wochenende die Klettertour nach 10 Meter wegen Regen endete. Meine liebe Frau hat Erbarmen mit mir und verzichtet ...

   

Großes Wiesbachhorn – Hinterer Bratschenkopf – Klockerin

...Der nächste Morgen zeigte sich von seiner besten Seite. Ein wunderschöner Sonnenaufgang und perfektes Bergwetter. Nach einem kurzen Frühstück starteten wir gegen 7 Uhr durch und machten uns wieder auf den Weg. Bratschenkopf und...

   

Faszinolsum Karwendulum

Am 11.9. war die Faszinosum Karwendulum am Sonnjoch unser Kletterziel. Am Abend war eine Kaltfront vorausgesagt, darum begnügten wir uns mit dieser 8 SL Tour. Inklusive einer guten Stunde Zustieg und ...

   

Pakistan – Karakorum - Concordia Gondokoro Runde

...Danach stellte sich noch für eine Stunde ein urgemütlicher Graupelschauer ein bevor wir in weiteren 2 Stunden unser Camp einige 100m vor dem eigentlichen Broad Peak Base Camp erreichten. Am Abend bot sich dann ein spektakuläres Freiluftkino auf den K2 mit...

   

Tofana 2.Pfeilerkannte

Wieder einmal ging es nach einer längeren Kletterpause  Richtung Dolomiten. Kurz vor unserem eigentlichen Ziel am Selleajoch mussten wir wegen der zu niedrigen Temperaturen auf eine Südwand um planen - so fuhren wir zur Tofana. Schnell ...

   

Loferer Steinberge, Gr. Rothorn, 2409m, „ Bloody old men “

Hartmut hat sich als Frühaufsteher bewährt und somit ist diesmal die Tagwache um 3.45 Uhr. Wir treffen uns um 15 min nach 5 Uhr in St. Ulrich am Pillersee um dort ein Auto für den Abstieg zu deponieren. Ausgangspunkt ist in der Nähe vom  GH-Strub/ Waidring. Noch mit Stirnlampen bewaffnet registrieren wir die 1. Forststrassenabzweigung nicht ...

   

Hoher Dachstein 2996 m

Um das gute Verhältnis zur Schwiegermutter aufrecht zu halten, erfülle ich ihr einen lang gehegten Wunsch, den Dachstein, wenn auch mit Seilbahnhilfe, zu besteigen. Es gesellen sich noch meine älteste Tochter Martina und Schwager Michael dazu....

   

Hochkönig, Torsäule, „Golden Ladies“

Wetterbedingt gelingen momentan unter der Woche mehr Klettertouren als an den Wochenenden. Allerdings bedeutet dies ein chronisches Schlafdefizit und einen Hauch von Stress. Tagwache 4.00 in Salzburg, Treffpunkt 5.00 in Bischofshofen, Einstieg ...

   

Berchtesgadener Alpen, Barmstein, Südgrat

Schon zum wiederholten Male fragt mich meine 7 jährige Tochter Katrin, wann wir denn nun endlich einmal Klettern gehen. Ich schenkte dem Fragen eigentlich niemals Bedeutung zu, da beim Wandern allen meinen Kindern schon nach 10 Metern die Beine schmerzen...

   

Monte Antelao (3264m)

Nach der gestrigen einstimmigen Beschlussfassung auf der Bettelwurfhütte  fuhren wir heute ganz zeitig in der Früh nach San Vito di Cadore und von dort auf teils etwas holprigem Wege zum Rifugio Scotter wo wir um 7:00Uhr losmarschierten. ...

   

Piz Linard (3410m) – NO Grat

Da Georgs Alpha nach unserer gestrigen Tour auf die Verpeilspitze bereits richtig gut eingefahren war stand für heute der Piz Linard, der höchste Gipfel der Silvretta, auf dem Programm. Von Lavin im marschierten wir zuerst gemütlich ins Val Lavinuox zur ...

   

Alpawand, „Bühlerweg“

Wir entscheiden uns diesmal für den Bühlerweg, da dieser Peters letzte noch  unbekannte Tour an der Alpawand ist, auch wenn diese Route in der Beschreibung von Amann und Brüderl von der Schönheit nur wenig gut wegkommt.  Die ersten beiden SL seien ...

   

Schwabenkopf

Babypause bringt Bergmalus erklärt Blogabstinenz. Daher besann ich mich der Worte von Sepp Jöchler sr., am Kaunergrat lerne man das Bergsteigen. Nun gut, der Westgrat am Schwabenkopf ist dafür wohl zu leicht, aber das Gebrösel lehrt zumindest ...

   

Loferer Steinberge, Gr. Ochsenhorn, „Gelee Royal“

Stabiles Wetter nach längerem bewirkt einen unglaublichen Drang nach Großtaten. Auf Peters Wunschliste steht die Gelee Royal in den Loferer Steinbergen. Ich kenne diese Tour zwar schon, aber habe sie als großartige und schwere Kletterei in Erinnerung. ...

   

Hochkoenig, Torsäule, „Mon Cherie“

Wie üblich war das Wetter am Wochenende nur mäßig und somit ein Klettern nicht sinnvoll. Doch die Finger verlangen nach Fels. Glücklicherweise traf ich erst  vor kurzem einen Freund aus früheren Tagen. Ewig lange haben wir uns nicht mehr gesehen, ...

Hochkönig, „Königsjodler“

Nach dem Urlaub macht sich eine gewisse Trägheit breit, und um dieser entgegenzuwirken muss etwas für die Kondition her. So ein Donnerstagvormittag, vor der Arbeit ist für so etwas genau richtig.  Tagwache 4.00, Abfahrt 4.30 und im ersten Licht geht es ...

   
   

Sardinienurlaub mit der Familie

Für Familienurlaube hat es sich bewährt, Klettern und Familie zu trennen. Somit ist nur Relaxen angesagt. Bei Regenwetter geht es mit dem Bus zum Salzburger Flughafen und 2 Stunden später sitzen wir bereits voll bepackt in unserem Mietauto auf dem ...

   

Reiter Alpe, Alpa-Wand, „Querulantenweg“

Der angekündigte heiße Tag treibt uns in eine Nordwand. Pünktlich um 5.00 stehe ich vor Peter`s Haus, aber hier regt sich nichts. 10 Minuten später wage ich dann doch einen Anruf und eine verschlafe Stimme beginnt augenblicklich zu fluchen. Na macht nichts...

   

2. Sellaturm – Messner

Am Sontag den 1. Juli fuhren Christian & Hansjörg & Geli & ich in die Sella. Dort kletterten wir die Messner am 2. Sellaturm - die sich perfekt durch die Nordwand "schlingelt" und anschließend hengten wir noch fünf schöne Sportkletterseillängen der Delenda...

   

Klubtour auf die Kaskarspitze

Letzten Samstag stand auf Grund des nahezu wolkenlosen Wetters die Klubtour auf die Kaskarspitze an. Wir trafen uns dazu um 8:10Uhr +/- 30min am Halltaleingang und fuhren zuerst mit dem Rad zum Wasserberg von wo wir über das Stempeljoch in die Pfeis...

   

Hochkönig, Flachfeld, „Sonnenkönig“

Ein freier Tag unter der Woche muss genutzt werden. Also nichts wie rauf zum Flachfeld. Den Zustieg kennt man inzwischen wie die eigene Hosentasche, aber ein brauner Wildhase ist hier neu eingezogen. Mit wilden Haken saust er davon. So federleicht ...

   

Große Zinne Westwand "Dülver"

Am 27.6. fuhren Viktor und ich um 8 00 die Mautstraße zur Auronzohütte hinauf. Die Route führt in herrlicher Verschneidungs- und Kaminkletterei genau in Falllinie auf das Ringband der großen Zinne. Von dort führt der Normalweg zum Gipfel wo wir die grandiose...

   

Blitzlicht + FiFo

Eigentlich wollten wir die 2. Begehung der Blitzlicht von Heinz Zak und Wolfgang Falkner an der Nadelsockelwand machen. Doch es kamen uns zwei Thaurer von der Alpinen Bande zuvor, was allerdings die Schönheit der Tour nicht beeinträchtigte. ...

   

Hochönig, Torsäule, „Der wahre Kletterwahnsinn“, VII+/Ao ( VIII+),
                                „Asterix und Obelix auf dem Weg nach Rom“, VII-.

Nach dem letzten Abblitzen im Kaiser muss nun wieder einmal was ordentliches her und da es den besten Fels der Gegend am Hochkönig gibt, wird nun der Anmarsch zur Torsäule...

   

Piz Ceavaces - AlFa und Gr. Micheluzzi

..an Tagen wie diesen sollte man in der Sella klettern!

   

GR und KL Bettelwurf

Zur Abwechslung vom Rennradfahren stand am Montag wieder einmal ein köstliches Mittagessen auf dem Programm welches aber zuerst verdient werden musste. So fuhr ich mit dem Rad zur 2. Ladhütte und marschierte anschließend bei perfekten...

   

Wilder Kaiser, Vordere Karlspitze

Nach Dauerregen scheint es am Donnerstag wohl endlich einmal trocken zu werden. Das Zwischenhoch muss genützt werden, aber was tun, wenn alles nass ist. Die ABS scheint geeignet zu sein und da ich mit Viktor vor einigen Jahren vom Einstieg durch eine...

   

Sonnenpfeiler

Letzten Sonntag startete Viktor und ich um 6h früh mit den Klettersachen im Gepäck nach Scheffau. Vorbei an den Überresten der Wegscheidalm, die von einer Lawine komplett zerstört wurde, wanderten wir zum Einstieg im Schneekar. Die erste Länge (6) lag...

   

Venedigergruppe, Großer Geiger, 3360m

Leider zu viel Schnee im Gebirge, um die Finger am Fels lang zu ziehen, also muss wieder eine Schitour her. Nach den schönen Erlebnissen vom Vorjahr am Großvenediger soll nun der Geiger dran kommen. Da auch Peter diesen besteigen will, gibt es keine ...

   

Tennengebirge, Bleikogel 2412m

Ach, was ist die Arbeitswoche schön! Da muss man erst um 6.00 Uhr aufstehen und nicht um 4.15 Uhr, wie an den Wochenenden. Renate, Peter und, um einen Führsprecher bei unsicherer Wettersituation zu haben, Schwager und Meteorologe Michael erbarmen ...

   

Steinernes Meer, Marterlkopf 2414 m

Ich kann es gar nicht glauben, dass sich Peter zu einer Schitour, mit Aufbruch um 4.30 Uhr, überreden lässt. Aber Temperaturen mit 17°C um 4 Uhr früh dürften auch ihn überzeugt haben. Zum Glück hat sein Auto ein Navigationsgerät und manchmal habe ich das...

   

Hagengebirge, Hochgschirr, 2234m

Endlich beginnt die Zeit, in der es Sinn macht früh aufzustehen, um einen guten Firn zu erwischen. Somit auch die Zeit, in der man vor der Arbeit noch schnell eine schöne Tour erledigen kann. Durch meine Pendlerei ...

   

Watzmann, Hocheck,  2651m

Man möchte es gar nicht glauben, aber das Zwischenhoch fällt diesmal auf einen Samstag und somit steht einer schönen Frühjahrstour nichts im Weg. Das Hocheck am Watzmann gehört zu meinen Lieblingstouren, weil es einfach völlig frei da steht und den Blick ...

   

Via il fuoco e l'alchimia dello spirito  

Wieder einmal fuhren Wolfi und ich für einen Tagestrip nach Arco und wieder einmal zur Coste dell Angelo, wo in den letzten Jahren durch das Duo Grill - Kluckner  einiges erschlossen wurde. Dort kletterten wir 10 schöne Seillängen der   Via il fuoco e ...

   

Lafatscher Rosskopf

Nachdem ich am Sonntag bereits zu Fuß zu den Herrenhäusern marschierte und dabei über die immer noch mehr als üppige Schneelage erstaunt war entschloss ich mich am Montag bei diesen äußerst winterlichen Temperaturen wieder einen Ausflug in mein ...

   

Karwendler Schitourenwochenende in Sand in Taufers

Letztes Wochenende war es wie alle Jahre wieder soweit und wir  trafen uns am Freitagabend zum gemütlichen Abendessen und zur Tourenvorbesprechung in Sand in Taufers. Am Samstag marschierte dann der gemütliche Teil der Gruppe auf das Gorner...

   

Dawinkopf

Zur Abwechslung fuhren wir letzten Sonntag ins Oberland nach Obweg. Bei angehem warmen Sonnenschein gingen wir zuerst zur Dawinalm und weiter in die lange Pleis. Der Wind der vergangenen Tage bescherte uns dann noch eine angenehme Spurarbeit ...

   

Hoher Riffler

Nachdem uns ausdrücklich von einer Besteigung des Hohen Riffler´s abgeraten wurde, fuhren wir - Olivia & Hilli & ich ins Stansertal nach Flirsch. Von dort folgten wir einer Schneeschuspur und später einer Ratrakspur zur Gampernunalpe."Spurmaschiene"...

   

Roßkopf

Nach der netten gestrigen Tour musste natürlich auch der letzte Schönwettertag vor dem nächsten Schneefall perfekt im erweiterten Wohnzimmer genützt werden. Da auf den Platten bereits ein Zugang wie fast am Glungezer war suchte ich mir lieber einen ...

   

Großer Bettelwurf

Nachdem sich der Schnee der letzten Tage endlich wieder ausreichend gesetzt hatte war es wieder Zeit für eine Tour ins erweiterte Wohnzimmer. So starteten Georg, Stefan und ich letzten Dienstag zeitig in der Früh bei zum Glück leicht bewölktem Himmel ins ...

   

Besteigung des Cerro Mariano Moreno (3471m) am südlichen patagonischen Inlandeis

...durch den vorgestrigen Sturm sind beinharte Windgangeln entstanden. Wir sind schon oberhalb vom östlichen Gipfel und ca. 20-30 Höhenmeter vom Hauptgipfel entfernt, da bricht plötzliche starker Nebel ein. Wir warten ab und hoffen, dass es noch einmal auftut...

   

Silvestertour Hillaryköpfl

Ganz nach dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Ausrüstung“ trafen wir uns am vergangenen Samstag zur Silvestertour beim Badl. Danach waren zuerst einmal die Autos am Kolsassberg gefordert. Nachdem jeder endlich seinen Parkplatz ...

   

Stempeljochspitze

Weihnachten ist natürlich die Zeit der Familienbesuche und so konnte ich mit meiner Familie einige schöne Tage in Aldrans bei meinen Schwiegereltern verbringen. Um jedoch die Nerven meiner Schwiegereltern und meine nicht allzu sehr zu strapazieren musste ...

   

Stupfarrikopf (2808m)

Nachdem wir die vergangenen Tage jede Menge perfekten Pulver in rauen Mengen unweit der Haustür genossen haben entschlossen wir uns zur Abwechslung am vergangenen Sonntag die Schneelage im Kaunertal zu erkunden. So starteten wir knapp unterhalb ...

   

Untersberg, „Untersbergmandl“

Einfach ein Traum! Ein Tag schöner als der andere, die Wände sind  trocken wie noch nie. Auch wenn schon Mitte November, können wir das Klettern dennoch nicht lassen. Erneut lädt uns der Untersberg ein. Schon oft schwärmte ich Peter vom „Untersbergmandl“ ...

   

Kopftörlgrat

Zum (wahrscheinlichen) Abschluss meines Grat- und Kantenjahres noch "die schönste Gratüberschreitung im Kaiser": Irgendwie hab ich das mit der Zeitumstellung wohl falsch verstanden, als ich von der Wochenbrunner Alm startete, war es immer noch finster....

   

Untersberg, Dir. Westwand, „Renoth-Führe“

Das kann doch nicht wahr sein. Mitte November und noch immer bestes Kletterwetter. Alpin und nicht zu hoch lautet die Devise. Somit ist der Untersberg das Idealziel. Auf bekanntem Weg geht es mit zahlreichen Klettersteiggehern in Richtung ...

   

Loferer Alm, Urlkopf, „Solaris“, „Föhnfische“

Die Angst vor der Kälte in höheren Regionen lässt uns die Loferer Alm aufsuchen. Super Fels, perfekte Absicherung, sonnig und warm, mit leider kurzem Zustieg, ist für Kletterer ein Paradies. Wir sind nicht die Einzigen, auch wenn am Beginn der Auffahrt ein ...

   

Hochstadel Nordwand

Die anscheinend höchste Felswand Österreichs wirft mittlerweile schon einen langen Schatten in den Lienzer Talboden – Grund genug den Sonnenverdunkler etwas näher zu betrachten. Leider ist der Zustieg zur Wand durch den Lavanter Graben langwierig, ...

   

Tennengebirge, Knallstein 2233m

Die letzte Kaltfront hat wieder ein paar cm Schnee hinterlassen, aber es verspricht ein wunderschöner Tag zu werden. Leider hat sich Peter mit seiner Frau  an den Gardasee verzogen und die sonstigen Kletterpartner müssen arbeiten oder sind gesundheitlich...

   

Hochkönig - Flachfeld

Na, der Wintereinbruch war gar nicht so schlimm und die Wände sind auch schon wieder trocken. Also nichts wie hin zum Hochkönig. Da die Temperaturen etwas gesunken sind, sollte es nicht allzu schwierig sein. Das „Oktoberfest“ und anschließend die „401“ ...

   

Hochkönig/ Torsäule, „HiataBua“ und „Richi-Pfeiler“

Noch schnell das schöne Wetter vor dem 1. Wintereinbruch nützen. Doch wer hat an einem Donnerstag Zeit? Gut wenn man genug Leute kennt und so fällt mir Hubi Lienbacher ein. Gerade erst vor kurzem besser kennen gelernt  klärt ein kurzes Telefongespräch...

   

Herbstausflug auf die Butzenspitze (3300m)

Eine erlesene Schar von sechzehn Karwendlern (samt Frauen und Kinder) traf sich samstagabends auf der Zufallhütte im Martelltal, wo es sich nicht nur ausgezeichnet essen, sondern auch trinken lässt. Während die ganz Jungen, die ganz Alten und die...

   

Rosskopf

Endlich wird das Wetter wieder schlechter. Somit darf man wieder mit gutem Gewissen im Büro sitzen. Doch bis es soweit ist, kann noch ein bereits den ganzen Sommer ersehntes Tourenziel von Andi und mir von der Liste gestrichen werden. Im Juni noch Schnee, im ...

   

Barthgrat

Weil Jakob in zwei Wochen seinen Lebensmittelpunkt für eineinhalb Jahre nach Chile verlegt, musste noch eine Tour aus den Top-Ten der Wunschliste abgehakt werden. Also mit dem Zug nach Scharnitz und weiter mit dem Fahrrad ein gutes Stück hinter die Mösl ...

   

Wilder Kaiser, Sonneck, „ Schee long“

...Der Wandsockel scheint heute nahezu trocken zu sein und voller Begeisterung startet Peter in den 1. Körperriss. Die gute Absicherung macht sich in seinem lockeren Kletterstil bemerkbar. Keine Rampferei, sondern elegantes Höherturnen macht Freude ans ...

   

Steinernes Meer/Sommerstein, „Verstecktes Land“

Einmal anderen Fels, als den des Hochkönigs zu streicheln, war mein Gedanke. Der Sommerstein als frei stehender Zapfen bietet sich als gute Alternative an.
Von Maria Alm führt eine zunehmend schlechte Forststraße zu einem kleinen Parkplatz...

   

Mit dem Rennrad im und um das „Valle Maira“ im Piemont

... Über uns kreisen Raubvögel und links und rechts begleitet uns ein ununterbrochenes Pfeifkonzert der Murmeltiere. Es ist einfach überwältigend. Nach 3 Std., 20 min. ist der Anstieg geschafft und von 2.370 m genießen wir einen herrlichen Blick zur Felspyramide...

   

Tennengebirge/ Werfener Hochthron, „Prechtplatten“

Die Prechtplatten umgeben ein gewisser Hauch des Unbezwingbaren. Ehrfürchtig liest man im AV-Führer die Schwierigkeit VI+/Ao, vielleicht auch schwerer!. Worte vom Erstbegeher Albert Precht, der ja für seine Untertreibung und vor allem seine karge Absicherung ...

   

Olperer (3476m)

Bis die Arbeit erledigt war zeigte die Uhr auch schon wieder 10:00Uhr vormittags an. Trotzdem entschieden sich Georg und ich noch für eine spontane Blitzaktion am Olperer. Vom GHF Touristenrast im hintersten Valsertal fuhren wir dann um 10:30Uhr mit den ...

   

Hochkönig/Flachfeld, „ Herbsttraum“

Vor 2 Tagen kletterte ich alleine durch eine Untersberg S-Wand. Die „Anfängerfreuden“ führen über genussvolle Platten und Wandkletterei bis max. V fast bis vor das Stöhrhaus. Gemütlich kann man vor sich hintrödeln und sowohl den Zustieg, die Kletterei, als ...

   

Praxmarerkarspitze – Kaskarspitze

Letzten Samstag fuhren Georg und ich zuerst by fair means mit dem Bike ins Halltal bis zum Wasserberg. Danach marschierten wir zuerst aufs Stempeljoch und weiter hinunter in die Pfeis. Da wir sowohl die Praxmarerkar als auch die Karkarspitze besteigen möchten ...

   

Hochkönig, Flachfeld, „Maiandacht perfekt“

...Die Hochkönigplatten bringen rasch trockene Verhältnisse und so geht es zum Flachfeld. Diesmal müssen wir nicht so früh dran sein, denn im Tagesverlauf wird die Situation am Fels immer günstiger. Also geht sich noch ein Kaffee auf der Mitterfeldalm aus. ...

   

Piz Buin (3312m)

Zur Abwechslung fuhren wir uns letzten Sonntag ins hinterste Paznaun und starteten beim Silvrettastausee auf der Bieler Höhe zeitig in der Früh los. Zuerst marschierten wir in einem ewigen Hatscher welchen ich nächstes Mal ...

   

Tennengebirge, Kleines Fieberhorn, „Fun in the sun“

Entweder ist es bereits die senile Bettflucht oder unstillbarer Tatendrang, dass der Wecker schon wieder um 4.00 abgeht.  Diesmal hat sich mein Schwager Michael meiner erbarmt und die Federn so früh verlassen. ...

   

Fürleg Überschreitung – Daheim ist’s doch am schönsten!

Quasi von der Haustüre startete ich vergangenen Mittwoch von der 1. Ladhütte im Halltal bei wolkenlosem Wetter zuerst auf die Hüttenspitze. Anschließend ging’s hinunter auf die Wechselscharte und weiter über die Nagelwand, mit „Grillfeeling“ auf die kleine ...

   

Monte Antelao (3264m) – Der König der Dolomiten

Nachdem wir am Samstag nach der Südwestverscheidung am Torre del Lago bereits in der Gegend waren entschieden wir uns am Abend gleich weiter zum Refugio Scotter oberhalb von San Vito di Cadore zu fahren. In San Vito wurden aber zuvor die Energiespeicher ...

   

Wilder Kaiser, Kleine Halt, „Via Aqua“

Aber jetzt geht’s los, das Wetter bleibt schön und bleibt es sogar! Also muss endlich etwas Langes her. Aufstehen um 4.00 Uhr wird schon zur Gewohnheit, doch es braucht einiges an Überredungskunst, um Peter zu einem so langen Unternehmen zu überreden....

   

Hochkönig/ Torsäule, „Hiatamadl“

Endlich ist das Schlechtwetter vorbei, doch leider erst Mitte der Woche. Wer weiß, ob das Wochenende nicht schon wieder schlecht wird. Also muss auch die Arbeitswoche herhalten. Donnerstag Vormittag muss reichen, um eine nette Tour unter zu bringen. ...

   

Klubabend auf der Bettelwurfhütte – Absamer Klettersteig

Nach der regen Beteiligung im letzten Jahr haben wir auch heuer wieder einen Klubabend auf der Bettelwurfhütte ins Programm genommen. Traditionell trafen die Klubbrüder über die verschiedenen Wege pünktlich in der angenehmen Abendsonne auf der Hütte ein...

   

„Friends for Life“ und „Fischer-Fohringer“

Trotz hoher Gewitterwahrscheinlichkeit marschieren Viktor und ich nachmittags Richtung Adolf- Pichlerhütte. Eigentlich haben wir beide keine Zeit aber die Sucht fordert wieder einmal seinen Tribut, wir wollen in den nahen Kalkkögeln ein paar Klettermeter machen...

   

"Airone Cenerino" an der Pian dela Paia

Um dem schlechten Wetter zu entfliehen fuhren Wolfi &ich letzte Woche bei angenehmen Tem. (27°C) nach Arco. Dort kletterten wir an der Pian dela Paia die" Airone Cenerino" ,mit 11 schönen Längen und anschließend die...

   

Klubwochenende in Cortina

Traditionell stand am letzen Wochenende unser Gemeinschaftsausflug nach Cortina auf dem Programm. Im Vergleich zum letzen Jahr spielte diesmal sogar das Wetter relativ gut mit, worauf wir pünktlich um 8:30Uhr in Fiames mit dem MTB Richtung Alp Stua fuhren. ...

   

Hintere Bachofenspitze und Sonntagskarspitze

Zur Abwechslung startete ich vergangen Sonntag nicht wie so oft auf den Bettelwurf sondern zuerst auf das Stempeljoch. Nach einem kurzen Abstieg in die Pfeis folgte der weitere Aufstieg auf die Hintere Bachofenspitze. Auf Grund der Schneefälle der ...

   

Untersberg, Berchtesgadener Hochthron,  „Happy Days“

Eigentlich war es meine Idee. Nach dem ständigen Hallenklettern einmal wieder eine ordentliche Tour klettern. Das Wetter ist jedoch als sehr unbeständig beschrieben und so bleiben wir lieber in der Nähe und ein ev. Rückzug sollte ebenfalls leicht möglich sein....

   

Untersberg, „Kaiser Karl“, VII+ ( VII-/A0)

Die Innsbrucker haben Ihren Kaiser Max, die Salzburger können damit leicht mithalten. Denn der Kaiser Karl wohnt im Untersberg und wartet nur darauf aufzuwachen und die Welt zu retten. Und um die Zeit bis dahin kurz zu halten wurde eine schöne Klettertour...

   

Kletterfahrt Kroatien – Bergrettung Hall

Unser Charly heißt Alex. (Für nicht Eingeweihte: Expeditionen rund um den Erdball vertrauen auf die Wetterprognose von Karl „Charly“ Gabl. Wir hielten auf unserer Kletterfahrt Kontakt mit Alex. Leider konnte Alex das Wetter aber nicht beeinflussen ...

   

Torsäule/Hochkönig, Papillon, VII

Endlich konnte ich Peter zum Klettern überreden. Die Torsäule stellt immer eine ideale Kombination Schi mit Klettern dar. Allerdings ist der Transport des gesamten Materials zur Wand etwas mühsam, doch Peter gibt sich geschlagen. Das perfekte Wetter macht...

   

Cima al Coste

Am 17.04 fuhren Verena und ich nach Arco, mit dem Ziel wieder etwas längeres zu klettern. So entschieden wir uns für die `Destinatione Paradiso`an der Cima al Coste.Der untere Teil führt über perfekte Platten - der mittlere durch einen Botanischen Garten...

Last update: 04.01.2014 Kontakt: info@karwendler.at
Impressum